Travel the World

Ein Brief von Quietscheente Jay Jay 3000 an seinen Papa Ducky:

Lieber Papa Ducky

Wie geht es dir? Bist du bereits zuhause in München angekommen oder immer noch unterwegs in Asien mit Janet und Fabian?

Ich sende dir ganz liebe Grüsse aus dem wunderschönen Australien! Nachdem ich nämlich Reto und Kordelia im Königreich Tonga kennengelernt hatte, haben wir uns entschieden, gemeinsam das ferne Land von Oz zu erkunden. Es ist wirklich toll hier und wir haben bereits einiges erlebt! 🙂

Angefangen hat unser Abenteuer in Sydney, wo wir zunächst einen fahrbaren Untersatz für unsere grosse Reise gesucht hatten. Bereits nach einigen Tagen wurden wir fündig, denn der 10 Jahre alte Ford namens Tony Falcony suchte eine Adoptivfamilie, um nicht irgendwann auf dem Schrottplatz zu enden. Und wer ist da als Retter in Not besser geeignet als wir? 🙂

So verliessen wir zusammen mit unserem Familienzuwachs die Stadt und machten uns auf den Weg zur Great Ocean Road. Das ist diese berühmte Strasse zwischen Melbourne und Adelaide, die entlang prächtigen Stränden und Klippen verläuft. Zwischendurch setzte Tonys Herz – in Autosprache „Batterie“ – aus, aber schnell wurde dieses Autoorgan von einem Automediziner neu geladen und es ging weiter. Spät abends stiessen wir schliesslich auf einen Campingplatz, der bis heute einer meiner Lieblingsorte Australiens ist. Warum? Weil ich dort sooooo viele neue tierische Freunde gefunden habe! Die grossen weissen Kakadus waren mir gegenüber zuerst ein bisschen skeptisch und wollten mich jagen. Schliesslich haben sie aber festgestellt, dass ich kein Futter, sondern ein Vogelgenosse bin. 🙂 Viel lustiger fand ich aber die Lorikeets (sie sehen ein bisschen aus wie Papageien). Sie waren überall und wollten ständig spielen. Mit Reto und Tony Falcony haben sie sich auch besonders gut verstanden, vor allem wenn Futter in der Nähe war. 🙂 Die Koalas waren da schon ein bisschen gemütlicher, denn sie schliefen den ganzen Tag in den Eukalyptusbäumen des Campingplatzes. In der Nacht wechselten sie jedoch den Baum, um neue Eukalyptusblätter zu erhaschen. Wenn man sie dabei beobachtete, merkte man, dass diese süssen Tierchen auch richtig schnell und schlau sein konnten. 🙂 Kaum zu glauben! Ja – dieser Ort wird mir noch lange in Erinnerung bleiben…

Leider mussten wir irgendwann weiterziehen. Unser nächstes Ziel war Cooper Peedy – Stadt der Opalminen. Stundenlang fuhren wir durchs rote Nichts, bis wir endlich dieses etwas unheimliche Städtchen erreichten. Irgendwie erinnerte es mich an Wild – Wild – West – Filme und anscheinend ging es früher auch so zu und her. Wir schlenderten hier durch die verstaubten Gassen und besuchten eine ehemalige Mine, bevor es weiter durchs rote Nichts nach Alice Springs ging. Nur noch 274 km durch die Wüste? Ein Katzensprung für Australien! Insgeheim hoffte ich aber, dass Tonys Herz diesmal nicht wieder aussetzte, sonst hätten wir ein Problem…

Wie sich herausstellte, war Tony ein sehr treues und zuverlässiges Familienmitglied und so konnten wir in der folgenden Woche die verschiedenen Nationalparks besichtigen, wo wir wieder viele neue tierische Freunde fanden. Kängurus, Echsen, Schlangen, Eulen und sogar Dingos trafen wir hier an. 🙂 Stundenlang wanderten wir in der trockenen und heissen Wüstenregion herum – gar nicht so einfach für einen kleinen Wasserliebhaber wie mich! 🙂 So war ich überglücklich, als wir irgendwann den Litchfield Nationalpark erreichten, wo ich mit all den Bächen und Wasserfällen wieder in meinem Element war. 🙂

Den Schluss dieser Etappe bildete die tropische Stadt Darwin. Hier verbrachten wir einige Tage, bevor der zweite Teil unserer Australien – Reise beginnen sollte…

Ich werde mich wieder mit meinem Bericht darüber melden! Bis dahin wünsche ich dir viel Spass, wo immer du auch steckst!

In Liebe, dein Jay Jay 3000

Ducky ist eine Quietscheente, welche mit ihren Besitzern Fabian und Janet seit März 2014 auf Weltreise ist und auch einen Reiseblog führt: www.duckyontour.de . Duckys Entenküken, Jay Jay 3000, war mit uns in Australien unterwegs und berichtet in Briefen über seine Erlebnisse auf dem roten Kontinent. 🙂

Categories: Australien, Latest News

Comments are closed.